Activity
ACTIVITY

 

argaiv1109


Activity ist eine Kombination aus Gehorsamsübungen und Fun-Sport.


In dieser Gruppe wird die Basis des Gehorsams vermittelt. Es werden überwiegend die Grundkommandos Sitz, Platz, Steh und Bleib geübt. Ein weiterer Schwerpunkt ist die korrekte Leinenführigkeit.

Sind die Grundkommandos gefestigt und vertieft, werden erste Elemente der Freifolge, Distanzkontrolle eingeübt. Weitere Lerninhalte sind bestimmte Übungen zu Hundebegegnungen, Bleibübungen und Übungen zum Verhaltenstest. Der Hundeführer soll zeigen, dass er mit seinem Hund ein Team bildet.

Die Ausbildung findet als Gruppenunterricht statt. Das Arbeiten in der Gruppe fördert auch das soziale Miteinander der Hunde. Die Hunde lernen sich ruhig und neutral zu verhalten wenn sie in der Gruppe arbeiten. Unser wichtigstes Hilfsmittel ist unsere Stimme mit der wir unsere Hunde loben, motivieren oder wenn nötig auch tadeln. Weiter sind natürlich auch Leckerchen sehr nützlich, wobei wir es ablehnen, die Hunde mit Leckerchen voll zu stopfen und uns so zu Futterautomaten für die Hunde zu machen. Ein Spielzeug zur Motivation kann auch ein hilfreiches Hilfsmittel sein.

 


Unser Motto: Soviel Lob wie möglich, soviel Tadel wie nötig.


Das wöchentliche Training reicht für eine konsequente Hundeerziehung nicht aus. Die vermittelten Ausbildungsteile müssen durch tägliches konsequentes Training vertieft werden.

Wenn der Hund das 1x1 der Erziehung durch konsequente Erziehung und souveräne Führung richtig lernt, wird er zu einem verlässlichen Begleiter.

 

In dem Sportteil werden kleine mehr oder weniger schwierige Parcoure bestehend aus Hürden, Tunneln, Pylonen usw., gemeinsam mit dem Hund als Team durchlaufen, wobei die Parcoure auch Gehorsamselemente enthalten können. So wird durch das Einüben von Gehorsamselementen einerseits die Voraussetung für das gemeinsame Spaßerlebnis im Sport geschaffen und andererseits über den Sport die Motivation gefördert, am Gehorsam weiterhin zu arbeiten. Da in den Sport-Parcouren das Team immer einen gemeinsamen Weg durch die Hindernisse absolvieren muß, wird gleichzeitig fortlaufend spielerisch an der Führigkeit gearbeitet. Ziel ist für jedes Team, die Parcoure abgeleint fehlerfrei durchlaufen zu können.

 

 

Der Hund sollte natürlich körperlich gesund sein. Ansonsten sind die Parcoure gundsätzlich von jedem Hund zu schaffen und können auch individuell angepaßt werden. Z.B. können für Hunde, die noch nicht oder nicht mehr springen sollen, die Hürden so angepaßt werden, dass sie überlaufen werden können.

Viel Spaß wünschen Ihnen
Die Hundefreunde

 

Aktuelles

Aktuelles

Diese Homepage wird nicht mehr aktualisiert. Es entsteht eine neue ...

Weiterlesen